kleinercast Folge 17 – Homosexuelle in der AfD, wie passt das zusammen? – Im Gespräch mit Kulturwissenschaftler Jan Schnorrenberg

Foto

Wir sprachen über…

Spätestens seit Alice Weidel als Co-Spitzenkandidatin der AfD aufgestellt wurde, stellen sich mehr Menschen die Frage wie das eigentlich möglich ist: Homosexuell und AfD-Mitglied? Also in einer Partei, die – mal mehr, mal weniger – offen homofeindlich ist und weitere grundlegende Menschenrechte für LGBTQ* sogar ablehnt? Wie hängt diese Haltung wiederum damit zusammen, dass rechtspopulistische Parteien wie die französische Front National auch sehr viel Zulauf von z.B. schwulen Männern hat?

Jan Schnorrenberg ist Kulturwissenschaftler und beschäftigt sich schon länger mit dieser Form von Rechtspopulismus, speziell mit der Gruppe „Homosexuelle in der AfD“ sowie ihren inhaltlichen Positionen, die nicht selten von Verschwörungstheorien getragen sind. Im Gespräch mit Anne geht es um die gruselige Mischung und Verknüpfung aus Antifeminismus, Homo- und Transfeindlichkeit, Rassismus, verinnerlichte Diskriminierungen – und warum das keineswegs ein neues Phänomen ist, wir die dazugehörige Debatte aber umso aufmerksamer führen müssen.

Wie immer interessiert uns auch euer Feedback zur Podcast-Folge! Lasst uns in den Kommentaren wissen, wie ihr die öffentliche Debatte, aber auch die Diskussion innerhalb der jeweiligen Communities einschätzt, wenn es um Rechtspopulismus in Verbindung mit LGBTQ*-Themen geht.

Mit dabei: Jan, Anne

Links

Organisationen etc. die ihr unterstützen könnt

Abonnieren

Intro-Musik: The Annual New England Xylophone Symposium – DoKashiteru (CC-BY-NC)

Was bisher geschah…

Die gesamte Liste der Podcast-Folgen findet ihr auch hier.