#GroKo GIFs – Der Koalitionsvertrag animiert kommentiert

Eine kleine Ewigkeit scheint es her, dass wir das Ergebnis der Bundestagswahl in GIFühlsausbrüchen kommentierten. Jetzt ist es soweit, dass der Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD in stattlichen 185 Seiten vorliegt und nun ja, was sollen wir sagen… ? Ach, ihr wisst doch eh schon, was nun kommen muss…

Wenn die 30%-Frauenquote an börsennotierten Firmen
und die Flexiquote in großen Unternehmen
als Gleichstellungmaßnahme gefeiert werden

Wenn Unternehmen aufgefordert werden,
Entgeltdiskriminierung aufgrund von Geschlecht
in Eigenverantwortung zu beseitigen

Wenn Jens Spahn & Co. die lauten Proteste
der Hebammen und ihrer Unterstützer_innen
mit Worthülsen zur Vergütung abfrühstücken
und die Haftpflichtproblematik nicht mal erwähnt wird

Wenn die Ehe für alle und das
vollständige Adoptionsrecht für Homosexuelle
weiterhin nicht kommen

Wenn die Umsetzung des Bundesverfassungsgerichtsurteils
zur Sukzessivadoption in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften
als GroKo-Leistung vermerkt wird

Wenn der Mindestlohn erst am Ende
der Legislaturperiode bindend ist –
und dann auch noch mit Einschränkungen

Wenn Merkel die Vorratsdatenspeicherung
als erstes Gesetzesvorhaben umsetzen will
und die SPD nichts unternommen hat

Wenn die PKW-Maut kommt, aber von
Punkten wie Betreuungsgeld und Ehegattensplitting
rein gar nichts zu lesen ist

Wenn es weiterhin keine
migrationspolitische Gesamtstrategie gibt

Wenn Erika Steinbach aber auf Twitter
den neuen Vertriebenen-Gedenktag verkündet

Wenn wir der Energiewende Adieu sagen müssen

Und überhaupt…

Aber auch dieses Mal darf natürlich eure Meinung nicht fehlen. Was haltet ihr vom Koalitionsvertrag und den darin enthaltenen Punkten? Sagt es uns mit einem GIF.