13 Internetseiten für alle, die Sterne, Raumfahrt und Himmelskörper lieben

Foto , CC BY (edited) , by Marcelo Quinan

Ich seh den Sternenhimmel,
Sternenhimmel,
Sternenhimmel,
ooh.
(Hubert Kah – Sternenhimmel)

Astronomie. Schon als Kind war ich fasziniert davon. Über meinem Bett hingen Sternenkarten und ich weiß noch, wie mein Vater und ich 1996 versuchten, mit einer alten Kamera ein Foto von Hale Bopp zu machen. Ich besuchte die Astronomie-AG meiner Grundschule und werde nie vergessen, wie der Leiter unserer AG, ein pensionierter Astronom und Physiker, mit uns Kindern sowie einem riesigem Teleskop auf einem Anhänger in einer Nacht eine Exkursion machte, bei der wir endlich einmal die Sterne ganz, ganz nah sehen konnten.

Ich weiß auch noch, wie unglaublich beeindruckend der Sternenhimmel irgendwo in der ukrainischen Einöde aussah, oder wie ich 2013 auf Island zum ersten Mal Polarlichter sah.

Und so ganz hat sie mich nie losgelassen, diese große Faszination für alles, was um uns und weiter weg als die höchsten Wolkenkratzer und Flugzeuge ist. Ich freue mich selbst dann, wenn ich einfach nur nachts durch die Stadt laufe und selbst hier oben am Himmel den Mond oder ein Sternbild erkennen kann.

Das hier ist für alle Menschen, denen es ähnlich geht. Für alle, die das mögen, was um uns herum ist. – Eine Sammlung von tollen Seiten im Internet, auf denen ihr verfolgen könnt, was da draußen passiert, wunderschöne Bilder findet oder einfach nur faszinierende Zahlen.

1. 100,000 Stars (Englisch)

Das Projekt „100,000 Stars“ visualisiert die 100.000 Sterne, die in unserer nächsten Nähe liegen. Hier kannst Du einfach selbst per Klick herumreisen, oder aber Dir in einer geführten Tour einen Teil unserer Galaxie zeigen lassen (die Beschreibungen sind englischsprachiger Text). Dazu gibt es sphärische Musik (die sich auch abschalten lässt) und sehr beeindruckende Bilder.

 

Bildquelle: Screenshot 100,000 Stars

2. Das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) auf YouTube

Alle ein bis zwei Wochen postet das DLR ein neues Video auf YouTube, darunter regelmäßig Videos von Expeditionen (es gibt zum Beispiel eine ganze Serie von Mars-Videos in 3D) – oder dieses Video, für das zwei nach unten gerichtete Kameras den gesamten Flug einer Rakete vom Start bis zur Landung zeigen.

Quelle: DLR / https://www.youtube.com/watch?v=9-CmtR2JTJc

Bildquelle: Screenshot / DLR / YouTube

3. Die Foto-Galerie des Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA (Englisch)

Diese Einrichtung koordiniert die verschiedenen Roboter-Missionen der NASA, sowohl auf der Erde als auch im Sonnensystem. Schon auf der Startseite kommst Du einfach mit Klick auf einen Planeten im Bild auf alle Bilder, die zu diesem Planeten hinterlegt sind. Da sind zwar ein paar ganz schön verwackelte dabei, aber das ist eine tolle Seite zum Stöbern. Auf jeder der Unterseiten kannst Du dann auch noch filtern, von welcher Mission Du Dir Bilder anzeigen lassen möchtest. Besonders empfehlenswert für langweilige Büro- oder faule Wochenend-Tage. Was es hier auch noch gibt: ein Panorama-Foto von Pluto zum Reinzoomen. Und für alle, die nichts verpassen wollen: das JPL bietet eine ganze Reihe von Apps (für Desktop, iPhone & Android) – zum Beispiel mit 3D-Simulationen von Planeten (basierend auf Daten von Missionen) und ständig neuen Bildern aus dem Weltall.

PIA16731

Bildquelle: Courtesy NASA/JPL-Caltech

Das Jet Propulsion Laboratory hat übrigens auch ein YouTube-Konto, in dem es regelmäßig neue Videos postet. Zum Beispiel dieses: die 42 Kilometer lange Reise des Mars Rover auf dem Mars, zurückgelegt in 11 Jahren – und hier zusammengeschnitten zu einem Zeitraffer-Video:


 

4. und 5. Für Polarlicht-Suchende: Die Sonnenwetter-Vorhersage

Du fährst in eine Gegend, in der die Chancen auf Polarlichter gut stehen könnten? Auf diesen Seiten findest Du alle aktuellen Informationen über die Wahrscheinlichkeit für dieses Ereignis in Deiner Gegend. Sind zwar nur geladene Teilchen, die auf die Atmosphäre treffen, aber das sieht ganz schön gut aus. Folgende Seiten haben beispielsweise die Infos:

  • Diese Seite (Englisch) des Geophyischen Instituts der University of Alaska Fairbanks (unter „Select a Map“ unter der großen Karte lassen sich Karten für verschiedene Regionen wählen).
  • Auf dieser Seite (Englisch), einem privaten Projekt eines Programmierers und Polarlicht-Fans. Ganz unten auf der Seite gibt es ebenfalls Links zu den Polarlicht-Aussichten in anderen Regionen.

 

Screenshot: http://www.aurora-service.eu/aurora-forecast/

Bildquelle: Screenshot aurora-service.eu

6. Für ISS-Fans: Spot the Station (Englisch)

Du möchtest den Menschen auf der Internationalen Raumstation (ISS) mal zuwinken, wenn sie bei Dir vorbeifliegen? Hier kannst Du das Winken planen: bei Spot the Station gibst Du rechts bei „Location Lookup“ Deine Position ein und Dir wird auf der nächsten Seite angezeigt, wann Du die ISS wieder sehen kannst. (Spoiler: in Berlin zum Beispiel erst wieder in den Morgenstunden des 10. September.)

Screenshot: http://spotthestation.nasa.gov/sightings/view.cfm?country=Germany&region=None&city=Berlin#.Vd9ywNOqqko

Bildquelle: Screenshot NASA–SpotTheStation

7. Falls Du Dich schonmal gefragt hast: Wie viele Menschen sind eigentlich grade im Weltall? (Englisch)

Dann findest Du auf dieser Seite die Antwort – eine große Zahl und weiter unten ihre Namen.

Bildquelle: Screenshot howmanypeopleareinspacerightnow.com

8. Das „Bild des Tages“ der NASA (Englisch)

Täglich veröffentlicht die NASA in einer Foto-Galerie ein Bild des Tages – auf der Erde, von der Erde, oder von ganz woanders im Universum, jedes Mal mit Bildbeschreibung und manchmal auch fast ein bisschen poetisch. Mit Klick auf „More Images“ lässt es sich hier stundenlang stöbern und staunen. Dieses Bild hier zum Beispiel heißt: „Lonely Galaxy lost in Space“ („Einsame Galaxie, verloren im Weltall“) und zeigt die Galaxie NGC 6503. Zu vielen der Bilder gibt es noch ausführliche Texte bei Klick auf „View Image Feature“ (Englisch).

credit: NASA, ESA, D. Calzetti (University of Massachusetts), H. Ford (Johns Hopkins University), and the Hubble Heritage Team

Bildquelle: NASA, ESA, D. Calzetti (University of Massachusetts), H. Ford (Johns Hopkins University), and the Hubble Heritage Team

9. Heute am Himmel: astronomie.info

Was gibt’s heute am Himmel zu sehen? Welche Sternbilder oder Planeten sind sichtbar, zu welcher Uhrzeit und in welcher HImmelsrichtung? Antworten auf all diese Fragen und viel mehr findest Du hier.

Screenshot: astronomie.info

Bildquelle: Screenshot astronomie.info

10. Sterne zum Klicken: Google Sky

Auf dieser Seite kannst Du ebenfalls die Positionen von Planeten und Sternbildern am Himmel finden – und Dich durch viele der Bilder klicken, die das Hubble-Weltraumteleskop gemacht hat. Dazu gibt es viele ausführliche Erklärtexte zu Sternen und mehr – aber wenn Du darauf keine Lust hast, kannst Du Dich einfach so im All treiben lassen.

Screenshot: Google Sky

 

Bildquelle: Screenshot Google Sky

11. Wenn der Mond 1 Pixel groß wäre – If the Moon were 1 Pixel (Englisch)

Das ist ein Modell des Sonnensystems in Pixeln. Die Rechenbasis: 1 Pixel entspricht 3.474,8 Kilometern. Und dann geht alles ganz einfach: die Seite öffnen, immer weiter seitlich scrollen und beobachten, wie unsere Galaxie an Dir vorbeifliegt.

Screenshot "If the Moon were 1 Pixel"

Bildquelle: Screenshot If the Moon were 1 Pixel

12. Flieg doch mal zum Mond

Du wolltest schon immer mal den Mond ein bisschen genauer sehen? Dann ist diese Seite hier für Dich: eine hoch auflösende Karte des Mondes – zum Reinzoomen und Krater-Bestaunen.

Screenshot: http://target.lroc.asu.edu/q3/

Screenshot: target.lroc.asu.edu/q3/

13. Sterne zum Mitnehmen: Star Chart (kostenlos; für iPhone | Android, Englisch)

Mit dieser App kannst Du unterwegs mit einem Blick herausfinden, unter welchem Stern Du stehst: starte die App auf Deinem Handy, zeige sie in Richtung Himmel und sie sagt Dir, welche Sternbilder oder Phänomene Du gerade siehst. Plus: wenn Du mit Deinem Handy Richtung Boden zeigst, wird Dir angezeigt, welche Sterne Menschen auf der anderen Seite der Erde gerade sehen.

Bildquelle: Screenshots Star Chart für iPhone

Bestimmt gibt es noch viele, viele weitere Seiten oder Apps, die in dieser Liste fehlen. Liebe Astronomie-Fans: könnt ihr eine empfehlen? Schreibt uns in den Kommentaren! <3